Krebs-Früherkennungsuntersuchungen        Jede Gesetzlich krankenversicherte Frau hat ab dem 20. Lebensjahr Anspruch auf eine jährliche Krebs-Früherkennungsuntersuchung – diese wird vom Gynäkologen durchgeführt.          Jeder Gesetzlich krankenversicherte Mann hat ab dem 45. Lebensjahr Anspruch auf eine jährliche Krebs-Früherkennungsuntersuchung.          Die Krebs-Früherkennungs-Untersuchung beim Mann beinhaltet: die Erhebung von Beschwerden, die Inspektion und Austastung (Palpation) des äußeren Genitals, das Abtasten der Vorsteherdrüse, die Abtastung (Palpation) regionärer Lymphknoten, ab dem 50. Lebensjahr zusätzlich die Austastung des Enddarms (Rektum), vom 50. bis 55. Lebensjahr einen Stuhl-Trocken-Test auf verstecktes (okkultes) Blut bzw.  ab 55. Lebensjahr alternativ zu den Stuhl-Trocken-Tests die Durchführung von insgesamt     2 präventive Darmspiegelungen (Koloskopie, 2. frühestens 10 Jahre nach Durchführung der ersten präventiven Koloskopie, bei Entscheidung hierfür entfällt der Anspruch auf die Stuhl-Tests).
Dr. med. Ralf-Olaf Schäfer
Facharzt für Innere Medizin
Home Info Sprechzeiten Leistungen Privatleistungen Standort Notrufe Impressum